Oldschool New Metal Nostalgie: Korn, Limp Bizkit und Disturbed veröffentlichen neue Alben

Ratttatttata,,, Come Down with tHe SiCkNeSs, BooYaHH, Keep Яollin, und so weiter…

Die echten Kerle sind zurück! Zweimal mit gereckter Faust, einmal mit einer halbnackten Frau, die sich auf einer Schlange räkelt, auf jeden Fall aber cool und testosteronschwanger… und irgendwie so gar nicht, überhaupt nicht, nicht im Geringsten zeitgemäß. Was Mitte der 90er eunuchige Metalbarden mit Plastikschwertern waren, scheinen heute die New Metal Bands von damals: Anachronistisch, überholt, semipeinlich und schon auch irgendwie unfreiwillig komisch.

Sei es drum. Mit Korn und Limp Bizkit veröffentlichen demnächst ausgerechnet die Urgesteine dieses kurzlebigen Genres zwei neue Alben. Während die bisher veröffentlichten Soundsnippets von Korn III Remember who you  are überraschend ordentlichen, unmelodischen und rhythmischen Alternative-Metal erwarten lassen, bewegt sich Why Try der Vorbote zu Limp Bizkits Gold Cobra völlig schamlos in den Tiefen des End90er Rapmetal irgendwo zwischen Teen-New-Metal-Nostalgie und peinlicher Berührtheit. Disturbed wiederum präsentieren auf ihrer Homepage nicht mehr als ein deftiges, tiefgestimmtes Nu Metal Riff, das wenig Aussagekraft bezüglich des kommenden Albums Asylum aufweist. Die Alternative Metaller aus Chicago spielten in Europa ohnehin Zeit ihres Bestehens nur in der zweiten Reihe der Nu Metal Riege, auch wenn der originelle Gesangsstil von Bandleader David Draiman mit The Sickness (2000) immerhin ein okayes Album generierte. Es bleibt abzuwarten ob die kommenden Veröffentlichungen an den kurzen Hype gegen Ende der 90er anknüpfen können. Eigentlich ist es viel zu früh für ein Nu Metal Revival und so darf eher davon ausgegangen werden, dass die Alben die letzten überbliebenen Hardcorefans begeistern, während der Rest der Musikwelt nur gering bis gar nicht Notiz von ihnen nehmen wird.

Korn – Korn III Remember who you are (Vö.: Juli 2010)

Limp Bizkit – Gold Cobra (Vö.: Sommer 2010)

Disturbed – Asylum (Vö.: August 2010)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>