Animated Short Of The Week: The Old Man And The Sea

Schon seit einiger Zeit, genauer dem ersten Toy Story Film,  ist der Begriff Animationsfilm mit Pixar  und deren  CGI-Wunderschmiede verbunden. Das man auch mit einer fast archaisch wirkenden Paint-On-Glass Technik ein poetisches Meisterwerk erschaffen kann zeigt und die  Adaption des Hemingway Klassikers  “Der Alte Mann und das Meer” von 1999.

The Old Man And The Sea (Canada/ Japan/ Russia 1999)

Regie: Alexander Petrov

Laufzeit: 20 Minuten

Making-Of: http://www.youtube.com/watch?v=b_kjEJrJc-g und http://www.youtube.com/watch?v=iLTSARufpJE&feature=related

Ke$ha und Uffie – Hat sich Ed Banger zu lange Zeit gelassen ?

Irgendwann vor ein paar Wochen musste ich auf der Arbeit relativ überrascht aufschauen, als auf Radio Duisburg neben dem üblichen wagnerischen Grönemeyer-Getose plötzlich eine quäckige Stimme sprechsang; und zwar im Hip Hop Style über ein paar schrägen Synthie Beats, die irgendwo auf dem Studiofußboden von Lil John und Souljah Boy übrige geblieben sind. “War klar, das Ed Banger in Abwesenheit eines neuen Justice Albums nun für die Charts produziert” war der erste ernüchternde Gedanke und trotzdem war ich überrascht das es dem Pariser Electro Label nach ewiger Albumverzögerung doch noch gelungen ist sein kommerziellestes Aushängeschild auf die Masse loszulassen.

Ein Blick in die Playlist offenbarte allerdings nicht den Namen der 24 jährigen Amerikanerin, die schon auf dem Justice – Track “The Party” im Jahr 2007 ein Stelldichein gab, sondern den Namen Ke$ha. Weitere Recherchen über Google zeigten irgendeine Hüpfdole, die rein optisch  zusammen mit Lady Gaga einen üblen 80er Unfall nicht ganz schadfrei überstanden hat. Wo man bei der Optik noch einen Lady Gaga Clone vermutet, ist das Konzept so unfassbar dreist und schlecht bei Uffie geklaut, dass man leider nur konstantiert festhalten kann, dass Ed Banger tatsächlich zu lange mit dem Release des Uffie Albums gewartet hat. Mit Cross von Justice waren Ed Banger im Jahr 2007 ganz weit vorne und sogar einen kleinen Schritt vor dem Zeitgeist. Nun haben sie verschlafen und das zu einem Zeitpunkt, an dem man aus Paris wie damals nach dem Daft Punk Overkill vorläufig keine Innovationen für den Dancefloor vernimmt. Das ElectroRock durch ist, haben die Amis schneller kapiert und nun das prolligste aus dem Dirty South Crunk mit chartskompatiblen Electro Sound vermischt  und die Franzosen können sich selber an die Nase fassen, wenn unter einem Youtube Video von Uffie ” Ist das eine schlechte Kopie von Ke$ha ” steht.