Alcest – "Écailles De Lune"

Black Metal hat es in den 00er Jahren geschafft, sich aus der Schmuddelecke hinein in den Feuilleton zu bewegen. Die langsame Schwermut begeisterte auch Shoegaze und Postrock Fans und wurde von solchen Bands adaptiert und mit eigenen Genreeinflüssen verbunden. Die Franzosen Alcest schafften schon vor 4 Jahre mit ihrem Debut  “Souvenirs d’un Autre Monde” zu  begeistern, auf dem sie Coldplay mit My Bloody Valentine  und Burzum versöhnten. Auch die Shoegaze Größen wie Slowdive dürfen hier als Vergleich herangezogen werden.

Das neue Album “”Écailles De Lune””  geht diesmal einen Schritt weiter in Richtung Progressive Rock, was  sich schon am Anfang mit einem ruhigen Part 1 und einem aggressiven Part 2 bemerkbar macht. Sänger und Multiinstrumentalist  Stéphane Paut wechselt von Black Metal Growl Parts hin zu sanftem hohen Gesang, der immer wieder an Jonsi von  Sigur Ros erinnert. Leider wird auf die Härte des Vorgängers größtenteils verzichtet und manche Songs haben eher pathostriefende Gothic Elemente, die doch ein wenig überzogen theatralisch wirken und an schnarchige 80er New Age Bands wie Clannad erinnern. So bleibt “Écailles De Lune” also leider hinter dem großen Debutalbum zurück, das einfach moderner, inspirierter und frischer wirkte.

Hoffentlich finden Alcest wieder den Weg zurück und schaffen mit ihrem großen Potential auch einmal ein wirklich großes Album, welches dieses Mal leider nicht in ganzer Länge gelungen ist und sie wie Nachtschattengewächse aussehen lässt, die sicherlich auch ihren Reiz haben und trotzdem am Schluss eher Kopfschmerzen zurück lassen. Trotzdem, sowas wie “Solar Song” schaffen andere Gruppen in ihrer ganzen Karriere nicht. Aber der Vorsprung schmilzt und für das nächste Album wünschen wir uns wieder eine Reise in eine andere (Shoegaze)-Welt, anstatt modrig duftender Héroes del Silencio Schreckmomente.

“Écailles De Lune” erscheint am 26.03.2010 in folgenden Editionen:

  • limitierte Digibook CD
  • limitierte Box (inkl. Digibook CD, Flagge und Postkartenset; lim. 1.000)
  • limitierte Gatefold-LP (inkl. Poster) in zwei verschiedenen Editionen (“Classic Edition”, schwarzes Vinyl (lim. 500)
  • “Deep Sea Edition”, blaues Vinyl (lim. 500)
  • Standard-Jewelcase-CD

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>