Richard Ashcroft macht es wieder allein – Neues Album und Video

Wer hatte ernsthaft daran geglaubt das The Verve sich diesmal zusammen reißen und im fortschreitenden Alter sowas wie Einsicht bei den streitbaren Super Egos der englischen Brit-Rocker einkehren würde ? Um ehrlich zu sein: Wir waren tatsächlich so naiv. Das Comeback Album war entgegen der meisten negativen Kritiken ordentlich geraten und anstatt einem Welthit begab man sich zurück zu den psychedelischen Anfangstagen. Tja, war aber wieder nix und Richard Ashcroft kann sich wieder voll und ganz auf sich selber konzentrieren, was er eigentlich eh am liebsten macht hat. Diesmal allerdings im Dienste einer guten Sache. Mit dem Video The Journey möchte er auf das Leiden junger Frauen aufmerksam machen, die entführt wurden und für Prostitution missbraucht werden. Ein neues Soloalbum ist für April angekündigt und soll – und das ist kein Scherz – von Hip Hop Produzent I.D.  verfeinert werden. Wir hoffen auf kein Desaster wie Chris Cornells unfassbar schlechtes Soloalbum, welches mit Hip Hop Dinosaurier Timbaland entstand.

Edit. Das neue Album wird nun “Redemption”  heißen und erscheint bereits im  März.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>