Great Lake Swimmers – Konzert im Cafe Steinbruch

Ein bärtiger Kanadier sitzt vor mir und spricht ein wenig übermüdet vor sich hin. Nein, ich spreche hier nicht von einem bizarr verlaufenden Abend nach einer durchzechten Nacht im Innenhafen, sondern vom Sänger der Great Lake Swimmers, die sich hier gerade eben erst aus der Metropole Berlin in das kleine Café Steinbruch eingefunden haben, und mit „dem einzigen Konzert im Ruhrpott“ beworben werden.

Ich muss gestehen, dass ich bis vor kurzem noch nicht allzu viel über den melancholischen Folkrock der Band aus Toronto gewusst habe, aber seitdem die Band vom etwas spröden Sound der Anfangstage hin zu melodiöseren Titel gewechselt ist, scheint es, als ob die Aufmerksamkeit zugenommen habe. Und so ist der kleine stickige Saal im Steinbruch durchaus gut gefüllt. Hier haben schon anderen Größen vor weitaus kleinerem Publikum gespielt und die Band scheint durchaus motiviert, von den ständigen aufmunternden Zwischenrufen aus dem Publikum.

So gibt Sänger Tony Dekker ein paar Anekdoten zum Besten, etwa, dass in Berlin ständig jemand im Piratenkostüm vor der Bühne gestanden hat und seitdem den Ruf “Captain of Kreuzberg” weg hat. Als es kurzfristig ein kleines Problem mit dem Sound gibt, bekommt das Publikum sogar eine spontane Country-Tanzeinlage zu sehen.

Es sind diese sympathischen Ausreißer, die dem doch ein wenig zu lange geratenen Set mit seinen ruhigen Folkssongs wieder die Spannung zurück geben und dazu animiert, die Swimmers weiter zu empfehlen. Gleiches kann ich leider weder über die notorisch lahme Bedienung im Steinbruch oder die Schlaftablette sagen, die trotz Absprache vergessen hat uns im Shuttlebus mitzunehmen. In unvergleichlichem Ruhrpott-Charme klingt das dann so: „Oh, habe ich vergessen. Jo, dumm gelaufen”. Und im eindeutigen Nicht-Ruhrpott-Charme klingt meine Antwort dann auch so: „Leck mich!”.

Diese Rezension wurde zuerst auf popcultures.de veröffentlicht.

0 Gedanken zu „Great Lake Swimmers – Konzert im Cafe Steinbruch“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>