Eklat um Patrick Wolf – C/O Pop Festival Veranstalter erkärt

Was ist bloß aus dem schüchtern wirkenden Pop-Wunderkind aus “Wind in the Wires”-Zeiten geworden? Im Rahmen eines Konzerts auf dem C/O Pop-Festival in Köln kam es am 13.08.2009 zu einem Eklat, als püntklich um 22:00 Uhr der Strom abgedreht wurde und ein sichtlich erboster Patrick Wolf erst einige nette Bemerkungen und später auch Bühneninventar in Richtung Technikpersonal warf.  Nachdem der Auftritt nun bereits ein Youtube Hit geworden ist und Wolf  einige (bewusst inszenierte?) Aufmerksamkeit beschert hat,  kommt nun die obligatorische “Es war so und nicht anders”- Erklärung vom Veranstalter…

“Wir bedauern, dass es bei dem Konzert mit Patrick Wolf am Donnerstag, den 13. August 2009 zu dem bekannt gewordenen Zwischenfall gekommen ist.

Deswegen möchten wir an dieser Stelle ein paar Dinge erklären:

Seitens der Stadt Köln haben wir für die Bespielung des Offenbachplatzes eine Genehmigung erhalten, die unter anderem mit der Auflage verbunden ist, dass die Open-Air-Veranstaltungen und Konzerte aus lärmschutztechnischen Gründen pünktlich um 22 Uhr beendet sein müssen.

Diese Auflagen wurde allen Künstlern im Vorfeld der c/o pop mitgeteilt und in schriftlicher Form festgehalten. Auch am besagten Abend wurde Patrick Wolf nochmals ab 21.10 Uhr im Abstand von 10 Minuten seitens der Produktionsleitung signalisiert, dass das Konzert pünktlich um 22 Uhr beendet sein muss. Der Künstler hatte entsprechend ausreichend Zeit, sich auf diesen Umstand einzustellen und vorzubereiten.

Um 21.55 Uhr wurde Patrick Wolf noch einmal freundlichst daran erinnert, dass er nur noch Zeit für einen Song hat.

Patrick Wolf kündigte daraufhin lautstark an, dass er diese Einschränkung auf kein Fall akzeptieren würde.

Nach einem weiteren Song mussten wir die Anlage schließlich um 22 Uhr herunterfahren, worauf hin Patrick Wolf das c/o pop Technikpersonal beschimpfte und mit zwei Mikrophonständern und einem Klavierhocker bewarf. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Das Management von Patrick Wolf hat sich anschließend sofort bei uns für das Verhalten ihres Künstlers entschuldigt und den Vorfall äußerst bedauert.

Wir haben diese Entschuldigung angenommen und möchten uns gleichzeitig auch bei den Besuchern des Konzerts für diesen unschönen Zwischenfall entschuldigen. Wir bedauern sehr, dass das bis dahin eindrucksvolle Konzert von Patrick Wolf mit diesem Eklat sein Ende nahm.”

Quelle: http://www.c-o-pop.de/patrick-wolf.2620.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>